Transdisziplinäre Forschung

Transdisziplinäre Forschung findet sich in unterschiedlichsten gesellschaftlichen  Themenbereichen, insbesondere in der Nachhaltigkeitsforschung, dem Public Management, der öffentlichen Gesundheit. Die transdisziplinäre Forschungslandschaft ist damit sehr heterogen. [1]

Als Gemeinsamkeiten verschiedener Definitionen der Transdisziplinarität nennt MOGALLE:

  1. Das zugrundeliegende Problem entstammt der Lebenswelt
  2. Für ein solches Problem soll eine Lösung gefunden werden
  3. Da das Problem nicht nach wissenschaftlichen Disziplinen strukturiert ist, bedarf es zur Bearbeitung
    der Methoden und Theorien unterschiedlicher Disziplinen
  4. Die Bearbeitung erfolgt zudem nahe beim Anwendungskontext und vielfach in Partizipation mit den Anwendern [2]

 

[1] UKOWITZ, S. 75

UKOWITZ, Martina (2012): Interventionsforschung im Kontext transdiszioplinärer Wissenschaften, in: KREINER, L., LERCHSTER, R. Inter­ventionsforschung, Band 1 Paradigmen, Methoden, Reflexionen, S. 75 – 102, Springer Fachmedien Wiesbaden, 321 Seiten, ISBN: 978-3-531-18553-8

 

[2] MOGALLE, S. 39; vgl. UKOWITZ, S. 76

MOGALLE, M. (2001): Management transdisziplinärer Forschungsprozesse. Dissertation, Basel-Boston-NewYork: Birkäuser, 355 Seiten, ISBN: 978-3764365257